Wettbewerb

DER BETON-ART-AWARD:

EIN SCHÜLERWETTBEWERB RUND UM KUNST AUS BETON

Seit 2012 erfreut sich der Beton-Art-Award bei Lehrern und Schülern großer Beliebtheit. Das Material ist leicht zugänglich (Baumarkt) und man braucht wenig Vorkenntnisse, um ihn zu verarbeiten.

Der Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7-11.

Nach der Anmeldung zum Wettbewerb online oder per Fax wird der betreuenden Lehrkraft das Unterrichtsheft zugesandt, die ersten 500 Anmeldungen bekommen einen Betonbaukasten mit 10 kg Trockenbeton in einem Eimer.

Die Anmeldung ist laufend möglich.

Lust bekommen?

Wenn Sie als Lehrkraft das Unterrichtsmaterial und mit etwas Glück auch den Betonbaukasten erhalten haben, kann es losgehen! Bis zum 15. Mai 2018 haben die Schülerinnen und Schüler Zeit eine Idee für ein Kunstwerk aus Beton umzusetzen. Wie es praktisch geht, erklärt das Unterrichtsmaterial Schritt für Schritt – vom Anrühren des Zements bis zum Lösen aus der Gussform.

Die Schülerinnen und Schüler machen Fotos ihres Kunstwerks und schreiben einen kurzen Text dazu. Auf unserer Einreichplattform, die in Kürze freigeschaltet wird, lädt die betreuende Lehrkraft Bilder und Text hoch. Dann heißt es Daumen drücken! Eine Jury wählt drei Arbeiten aus, die einen Preis erhalten: 1000 Euro gibt es für den ersten Platz, 300 Euro für den zweiten und 200 Euro für den dritten Platz. Aber wir wissen aus der Erfahrung: Auch dieses Jahr wird es keine leichte Entscheidung! Allen Kunstwerken sieht man die Arbeit und die Leidenschaft an, mit der die Schülerinnen und Schüler ihr Kunstwerk umgesetzt haben. Daher bekommen alle teilnehmenden Teams auf jeden Fall eine Urkunde.

Einreicheschluss für die entstandenen Arbeiten ist der 15. Mai 2018.